Herren gewinnen Flutlichtspiel

6:1 gegen Münster 3

Bereits am Freitag Abend lud der RHTC die Drittvertretung des THC Münster zum Flutlichtspiel. Mit dem klaren Ziel den dritten Sieg im dritten Heimspiel der Saison gegen die bisher punktlosen Münsteraner zu holen, gingen sie in die Begegnung.
Von der ungewohnten Uhrzeit beflügelt, startete der RHTC gut in die Partie. Nach nur wenigen Minuten holte Noah Wetzel die erste Ecke des Tages heraus, welche Eckenschütze Max Schulte in bekannter Manier direkt verwandelte. Auch in der Folge hatte Münster nur wenig Spielanteile und Rheine drückte auf das zweite Tor. Dieses fiel dann auch folgerichtig wieder durch eine von Schulte verwandelte Ecke. Kurz vor der Viertelpause gab es zum dritten Mal eine Ecke, doch dieses Mal wurde der Ball zunächst verstoppt, bevor Matt Vincent gut nachsetzte und der Ball über Noah Wetzel doch noch vorm Tor landete. Hier war Chris Kösters hellwach und traf zum verdienten 3:0.
Im zweiten Viertel ging der Spielfluss dann ein wenig verloren und der RHTC kam trotz des enormen Ballbesitzes kaum zu Torchancen. So kam es wie es bei unseren Spielen in letzter Zeit anscheinend dazugehört zu einem Münsteraner Konter, welcher prompt verwandelt wurde. 3:1 Halbzeitstand.
Im 3. Viertel sollte an die Leistung des ersten Viertels angeknöpft werden. Nun gab auch wieder zwingendere Offensivaktionen. Nach einem abgewehrten Torschuss war es Verteidiger und Kapitän Niklas Kunze, der blitzschnell reagierte, den Ball noch im Kreis abfing und in Stürmermanier vollstreckte. Kurz vor Ende des Viertels stand Matt Vincent dann goldrichtig und erzielte das 5:1 per sehenswertem Stecher.
Im letzten Viertel passierte dann wieder weniger, da die Torgelegenheiten nicht gut ausspielt wurden. Zum Abschluss des Spiels gelang Henning Pomp nach einem guten Sololauf der Treffer zum 6:1 mit der argentinischen Rückhand.

Am nächsten Wochenende ist spielfrei, bevor es am darauffolgenden Wochenende gegen den Soester HC geht.