Derbysieg bringt die Aufholjagd wieder in Schwung

Nach einem spielfreien Wochenende empfingen unsere RHTC Herren am heutigen Sonntag bei bestem Hockeywetter den Tabellenfünften aus Georgsmarienhütte...

Die Niedersachsen waren daher vor dem Spiel durchaus als Favorit einzuschätzen, trotzdem wollte man vor heimischer Kulisse wichtige drei Punkte im Kampf um den Abstieg sichern. Mit neuem Matchplan, angepasst auf Platz und Gegner, ging es in die erwartet spannende Partie. Die ersten Minuten waren vom Abtasten der beiden Mannschaften geprägt, ehe unsere Jungs mehr und mehr die Spielkontrolle übernahmen. Erste Chance und die ein oder andere kurze Ecke konnten aber nicht genutzt werden. In der 24. Spielminute fasste sich dann Kapitän Silvan Schulze Weddige ein Herz und brachte einen strammen Schuss in Richtung des Gästetores, welchen Noah Wetzel nach erster Parade des Gästekeepers im zweiten Versuch erfolgreich verwerten konnte. Kurz vor der Halbzeit noch eine Schrecksekunde für alle Anhänger des RHTC, aber eine fällige Strafecke für die Gäste konnte erfolgreich verteidigt werden und so ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach kurzer Abkühlung und mit neuem Elan ging es für unsere Herren wieder raus auf den Platz. Es entwickelte sich eine jetzt zunehmen immer hektischer werdende Partie mit vielen Aktionen im Mittelfeld. Erst in der 60. Spielminute traf Mittelfeldmotor Fabian Dälken ins Tor der Gäste und markierte die viel umjubelte und erlösende zwei Tore Führung. Nur kurz darauf konnte ein herausragender Schlenzball von Moritz Bauer über den halben Platz von Matt Vincett gekonnt weitergeleitet und von Henning Pomp sehenswert zum 3:0 abgeschlossen werden. Die Gäste reagierten und tauschten ihren Torhüter gegen einen weiteren Feldspieler aus, um in der Schlussphase mit einer Überzahl auf dem Platz zu agieren. Eine an diesem Tag tolle Defensivleistung aller Spieler aus den Reihen unserer Mannschaft verhinderte aber bis zum Schlusspfiff jeden Gegentreffer und so gewinnen unsere Herren verdient mit 3:0 (1:0) gegen den Rivalen aus Niedersachsen. „Ich bin stolz, dass wir endlich mal wieder ein Spiel ohne Gegentreffer beendet haben und als Mannschaft heute den Kampf und die Arbeit angenommen haben.“ so Torhüter Marius Hesping nach dem Spiel. „Wir wollen uns weiter entwickeln und unser Potential mehr und mehr abrufen, wenn wir nächste Woche erneut nachlegen, ist das eine gute Ausgangslage, wir denken von Spiel zu Spiel.“, ergänzt der stolze Kapitän Silvan Schulze Weddige. Unsere Damen mussten schon vorher gegen den Moerser TV ran. Eine gute erste Halbzeit reichte am Ende aber leider nur zu einem 2:2 (2:0) Unentschieden.