Jugendspielbetrieb in Westfalen wird bis Weihnachten ausgesetzt

Gestern abend hat der Bezirksausschuss Westfalen bekanntgegeben, dass der Jugendspielbetrieb bis Weihnachten ausgesetzt wird. Die Entscheidung ist ab sofort wirksam. Nicht davon betroffen sind die Ligen des WHV (Oberliga - MU14) und der Erwachsenenspeilbetrieb.

Wortlauf der Meldung:

Hallo liebe Hockeyfreundinnen und Freunde,

mit Blick auf die aktuelle Entwicklung in der Coronapandemie haben wir uns heute Abend im Bezirksausschuss zu einer Zoomkonferenz getroffen. In dieser Sitzung haben wir beschlossen, dass wir den Spielbetrieb in Westfalen mit sofortiger Wirkung bis Weihnachten einstellen.

Diese Entscheidung betrifft aber nur folgende Ligen: Alle Verbandsligen der Jugend in Westfalen sowie die Kinderligen U10, U8 und U6. Nicht betroffen von dieser Entscheidung sind die Oberligen sowie die Regionalligen. Hier liegt die Entscheidungshoheit beim WHV.

Gerne möchte ich euch unsere Entscheidung erläutern: Wir als Bezirksausschuss möchten die Gesundheit aller unserer Jugendlichen und Kinder in den Vordergrund stellen. Durch die aktuelle Entwicklung der Coronapandemie sehen wir viele Gefahren für die Gesundheit und gleichzeitg auch eine sehr große Verantwortung bei den ausrichtenden Vereinen. Durch die Einstellung des Spielbetriebes wollen wir unsere Kinder und Jugendlichen schützen und gleichzeitig euch ermöglichen, den Trainingsbetrieb aufrechtzuerhalten.

Wir hoffen, dass diese Entscheidung auf eure Verständnis trifft. Gerne könnt ihr zu Freundschaftsturnieren einladen. Diese laufen dann außerhalb der Meisterschaftswertung und jede Mannschaft kann selbst entscheiden, ob sie daran teilnimmt. Die Freundschaftsspiele/Turniere sind dann kein offizieller Spielbetrieb, sondern liegen in der Verantwortung des einladenen Vereines.