Berichte von den Jugendspielen 19./20.09.

Die männliche Jugend B überrascht in Dortmund. Niederlagen für die weibliche Jugend B und die Knaben A. Mädchen A1 mit Unentschieden.

Die Mädchen A mit den von der Firmen GS electronic und Planungsbüro Vos-Lange gesponsorten neuen Trikots

Die Mädchen A1 (U14) mussten am Samstag im Heimspiel gegen den Soester HC antreten. Nach der Niederlage am ersten Spieltag gegen Eintr. Dortmund traten sie wieder gegen einen Favoriten an. Diesmal gelang es der Mannschaft der Trainerinnen Cecilia Karki, Hannah Book und Mona Eckardt den Gegner länger vom eigene Tor fern zu halten. Mit zunehmender Spieldauer wurden sie immer sicherer und hatten bei einigen Angriffen sogar die Chance auf einen Treffer. Aber hüber wie drüben wurden die Torchancen vertan und das Spiel endete leistungsgerecht mit 0:0. Jetzt entscheidet sich am letzten Spieltag, ob die junge Mannschaft des RHTC auf dem 2., 3. oder 4. Platz in der Endabrechnung landet.

Nicht so gut lief es für die weibliche Jugend B (U16). Beim Heimspiel gegen den THC Münster verlor die Mannschaft vom Emsufer sang- und klanglos mit 0:11 Toren. Nachdem das erste Spiel beim TV Jahn Oelde nur knapp mit 1:3 verloren ging, rechnete man sich in dem Spiel zumindest aus, dass dem Favoriten aus Münster längere Zeit die Stirn geboten werden kann. Aber Trainer Thomas Wasiela konstatierte nach dem Spiel: "Da war für uns gar nichts zu holen. Münster war nicht nur technisch sondern auch läuferisch und kämpferisch eine Klasse besser als wir. Die waren richtig stark!"

Deutlich verbessert zeigten sich dafür die Knaben A (U14). Nach der deftigen 0:9 Niederlage in der Vorwoche, musste sich die Mannschaft der Trainer Jan Laukötter und Malte Kock der Spielgemeinschaft HC Essen 99/ETB SW Essen stellen. Nach einer starken Leistung gelang zwar kein Punktgewinn, aber mit dem 1:3 erreichte man gegen den Favoriten aus dem Ruhrpott einen Achtungserfolg.

Getoppt wurde diese Leistung durch die männliche Jugend B (U16). Die als Spielgemeinschaft RHTC Rheine/THC Münster in die Saison gestartete Mannschaft ging ebenfalls mit dem schweren Rucksack einer 0:11 Niederlage in das 2. Spiel. Diesmal mussten sie bei der Mannschaft von Eintracht Dortmund antreten. Die 5 Münsteraner und 8 Rheiner Spieler erwischten einen Sahnetag und gingen schnell in Führung. Diese Führung gab die Mannschaft der Trainer Torsten Koch und Joaquim da Costa bis zum Ende nicht mehr ab. Trainer da Costa freute sich über das Geburtstagsgeschenk mit einem knappen "Gutes Spiel - faires Spiel!". Diesen Sieg kann die Truppe am nächsten Sonntag bei der SG Hiesfeld/Oberhausen vergolden und auf Platz 2 vorrücken.

Ohne zu spielen feierte die männliche Jugend A (U18) den Einzug ins Halbfinale. Da die Mannschaft des ETuF Essen kurzfristig abgesagt hatte, ist die Mannschaft der Trainer Ansgar Pomp und Niklas Kunze nicht mehr von Platz 1 der Tabelle zu verdrängen.