Herren verlieren 2:6 in Wuppertal

Auswärts weiter ohne Punktgewinn

Am vergangenen Sonntagnachmittag stand für unsere Herren der dritte Spieltag der Verbandsligasaison auf dem Programm. Unsere Jungs waren zu Gast beim Hockeyclub GW Wuppertal. Die Vorzeichen sahen trotz der personell angespannten Lage dennoch gut aus, denn vergangene Woche gelang ein erster Punktgewinn gegen Ligakonkurrent ETUF Essen 2. Unsere Mannschaft kam auch ohne den ein oder anderen Leistungsträger gut ins Spiel und erwischte einen Traumstart.

Der Rückkehrer Jonas Feldhaus brachte unsere Jungs mit einem technisch anspruchsvollen Abschluss bereits in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung. Im Anschluss verloren unsere Herren aber den Schwung und wurde von den Gastgebern zunehmend eingeschnürt. Sie fanden plötzlich keinen Zugriff mehr, einfachste taktische Fehler und mangelnde Zweikampfführung machten es den Wuppertalern daher leicht, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Mit einem 3:1 für die Hausherren ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft zwar immer noch viel Ballbesitz, wurde jedoch spätestens vor dem Angriffsviertel von den gut gestaffelten Wuppertalern aufgehalten und ein wirkliches Aufbäumen war nicht zu erkennen. Neben drei weiteren Gegentreffen, welche vor allem nach kurzen Ecken erzielt wurden, gelang Maxi Schulte mit einem ansehnlichen Sololauf gekrönt von einem Abschluss per argentinischer Rückhand der Treffer zum 2:6 Endstand. „Das war leider sehr enttäuschend. Wuppertal hat heute das geschafft, was wir uns eigentlich für das Spiel vorgenommen hatten. Durch mehr Selbstvertrauen, mentale Stärke und eine gewisse Präsenz sollte das Spiel zu unseren Gunsten laufen, am Ende war es aber eher eine Lehrstunde.", so Trainer Alexander König kurz nach Spielende.