Männl. Jugend B gegen Uhlenhorst Mülheim erfolgreich

Zugegeben, es war nicht die erste Mannschaft des vielmaligen Deutschen Meisters. Aber auch ein Sieg gegen deren "Zweite" darf immer bejubelt werden.

Die männliche Jugend B gewann am Sonntag mit 3:2 gegen die Reserve von Uhlenhorst Mülheim. Nach einer Niederlage gegen Oberhausen und einem Unentschieden gegen den Traditionsklub ETUF Essen, erreichte man nun den ersten Sieg in einer starken Oberligagruppe.

Uhlenhorst Mülheim ist der aktuelle deutsche Meister bei den Herren und hat eine hervorragende Jugendarbeit. Dort stellen sie auch die mit Abstand meisten deutschen Meister im Jugendbereich. Am Sonntag reisten sie mit ihrer zweiten Mannschaft an, welche aus vielen jungen Talenten bestand. Der RHTC konnte jedoch mit guter Technik und besserer Athletik dagegenhalten. So entwickeltete sich ein hochklassiges Spiel, indem der RHTC nach 15 Minuten durch ein Tor von Jonas Schwendrat verdient in Führung ging. Uhlenhorst erhöhte danach immer mehr den Druck und konnte fünf Minuten später ausgleichen. Noch vor der Pause stellte der in Topform spielende Kapitän Joost Steffgen mit einer sehenswerten argentinischen Rückhand den alten Abstand wieder her.

Nach der Pause stellte der RHTC um und richtete sich defensiver ein. Die gut spielende Abwehr stand sicher und es ergaben sich viele hochkarätige Konterchancen, welche teilweise fahrlässig vergeben wurden. So war es Spielmacher Felix Hecking-Veltman der durch eine kurze Ecke das erlösende 3:1 erzielte. Mülheim setzte jetzt alles auf eine Karte und machte das Spiel spannend, als sie fünf Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer erzielten. Aber auch Rheine mobilisierte noch die letzten Kräfte und konnte den verdienten Sieg über die Zeit retten.

Am Ende war das Trainerteam hochzufrieden, besonders die Laufbereitschaft und das Spiel ohne Ball war deutlich besser als in den vorangegangenen Spielen.