Herren mit Auswärtssieg

7:1 Sieg beim Dritten TV Werne

Am vergangenen Sonntag bestritt die 1. Herrenmannschaft des RHTC Rheine sein erstes Auswärtsspiel nach der Corona Pause in Werne. Nach dem 2:2 Unentschieden im Heimspiel gegen TuS Iserlohn wollte das Team um Trainer Simon Gärthöffner den ersten Sieg einfahren.

Höchstmotiviert und mit voller Konzentration startete die Mannschaft ins Spiel und konnte bereits in der dritten Spielminute den ersten Treffer erzielen. Newcomer Felix Hecking-Veltman konnte sich nach einem gekonnten Spielaufbau über die linke Seite durchsetzen und auf den ebenfalls frisch aus der Jugend kommenden Joost Steffgen passen, welcher den Ball mit einem sehenswerten Schlenzer im Tor unterbrachte. Vier Minuten später war es wieder Joost Steffgen, der den Ball nach erneutem Spielaufbau über Linksverteidiger Lennart Wilde gekonnt am Torwart vorbeischlenzte. Mit der schnellen Führung im Rücken machten die Herren aus Rheine weiter Druck auf den Gegner aus Werne und so war es Mittelfeldantreiber Malte Kock, welcher sich in der zehnten Minute im Angriffsviertel durchsetzen konnte und den Ball mit einem unhaltbaren Vorhandschuss im oberen linken Eck platzierte. Mit einer 3:0 Führung ging es für Rheine in die erste Viertelpause.

Trainer Simon Gärthöffner versuchte in seiner Ansprache sein Team zu motivieren weiter Tore zu schießen . Gesagt, getan: Direkt zum Anfang des zweiten Viertels war es wieder Felix Hecking-Veltman, der Joost Steffgen die Führung zum 0:4 auflegte. Auch als Vorlagengeber konnte sich der dreifache Torschütze beweisen, als er kurz vor Ende des zweiten Viertels den Ball auf Spielertrainer Simon Gärthöffner passte. Dieser schrubbte den Ball mit all seiner Erfahrung ins lange Eck. Im dritten Viertel trug sich Stürmer Jost Südhoff mit dem 0:6 nach einem Fehlpass des gegnerischen Verteidigers in die Torjägerliste ein. Die Mannen aus Rheine spielten im letzten Viertel weiter nach vorne und konnten sich dadurch einige Chancen und eine Strafecke herausarbeiten. Durch eine unpräzise Herausgabe der Strafecke kam der Ball in die Vorhand des Vorstoppers Malte Fischer, welcher das Spielgerät zum 0:7 in die obere linke Ecke schlenzte.

Zum Ärgernis von Torhüter Florian Gausmann ließ sich die Mannschaft kurz vor Ende der Partie noch einmal in das eigene Viertel drängen und kassierte dabei das 1:7 nach einer verwandelten Strafecke. Durchaus zufrieden mit der Leistung freut sich die Herrenmannschaft vom RHTC auf das nächste Auswärtsspiel am kommenden Sonntag um 18:30 Uhr beim punktlosen Tabellenschlusslicht TV Datteln. „Es ist schön zu sehen wie die Mannschaft von Training zu Training und von Spiel zu Spiel zusammenwächst und wir die Leistung durch eine Mischung aus erfahrenen und sehr jungen Spielern immer weiter steigern können.“ So Kapitän Niklas Kunze nach dem Spiel.