RHTC-Herren bereit für den Aufstieg!?

Sicheres 6:2 in Werne

Die Hockeyherren des RHTC Rheine sichern sich durch einen 6:2 Auswärtserfolg beim TV Werne 03 die Chance im kommenden Heimspiel den Aufstieg vorzeitig perfekt zu machen.
Das Spiel begann aus Sicht des souveränen Tabellenführers aus Rheine nicht wie gewünscht. Auf dem „Fußball-Kunstrasen“ der Gastgeber tat man sich schwer ins Spiel zu finden. Die Gastgeber aus Werne setzten in den ersten 10 Minuten immer wieder gefährliche Nadelstiche, die aber dank Rettungsaktionen der Rheinenser Hintermannschaft um Malte Kock, Christoph Schnatz und Torwart Marius Hesping ergebnislos blieben. Eine einstudierte Eckenvariante war es, die das Team aus Rheine in die Spur brachte. Diese verwandelte Max Schulte, wie gewohnt, souverän. Geschockt vom Gegentreffer ließ die Hintermannschaft von Werne kurz vor Ende des ersten Viertels noch ein weiteres Gegentor zu. Torschütze war Rheines Sturmtalent Joost Steffgen.
Nach einer kritischen Ansprache durch Betreuer Ansgar Pomp in der Viertelpause begann das Rheinenser Team im zweiten Viertel stark aufzuspielen. Immer wieder ergaben sich gefährliche Situationen, die jedoch leider zunächst erfolglos blieben. Eine erneute Eckenvariante brachte das Team aus Rheine dann jedoch wieder im Tor der Gastgeber unter. Den Spielzug des Spiels über eine gekonnte Kombination über den halben Platz über Spielmacher Torben Hoffbauer und Mittelfeldmann Henning Pomp brachte Noah Wetzel schlussendlich zum 4:0 im Tor unter. Die Spielfreude des Teams um Spielertrainer Simon Gärthöffner wurde durch zwei unnötig verursachte kurze Ecken gegen Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Halbzeit jäh unterbrochen. Da die Gastgeber beide Ecken verwandeln konnten, wurde es nochmal spannend.
Der Tabellenführer aus Rheine, durch die beiden überraschenden Gegentreffer wach gerüttelt, besann sich anschließend jedoch auf das auf dem schwierigen Geläuf so wichtige Kurzpassspiel und erspielt sich erneut Chance um Chance, sodass die bei den Gastgebern zwischenzeitig aufgekommene Hoffnung schnell abebbte. Durch gute Rettungsaktionen des gegnerischen Torhüters und ungenutzte Großchancen mussten für den 6:2 Endstand jedoch wieder zwei gut herausgespielte kurze Ecken herhalten. (Torschützen Noah Wetzel & Max Schulte)
Durch den Sieg ergibt sich für den RHTC die Chance im kommenden Heimspiel den Aufstieg vorzeitig perfekt zu machen. Sofern dem Terminvorschlag für das Nachholspiel gegen Eintracht Dortmund II stattgegeben wird, findet dieses bereits am kommenden Freitagabend (20.05.) auf heimischem Kunstrasen am Timmermannufer statt. Das nächste reguläre Spiel findet am darauffolgenden Sonntag (22.05.) gegen den Soester HC statt. An dieser Stelle muss auf die Social-Media-Kanäle des RHTC verwiesen werden, die aktuelle Informationen zu den Spielterminen bereit hält.