Berichte von den Jugendspielen 14./15.05.

Die ersten Siege in der Feldsaison wurden eingefahren

Trotz vieler Ausfälle haben die Kinder U10 beim Turnier in Münster gut gespielt

Die Kinder U10 des RHTC Rheine mussten zum Turnier nach Münster. Aufgrund vieler Ausfälle durch das Kommunionswochenende reisten nur acht Spielerinnen und Spieler in die Stadt des Westfälischen Friedens. Mit dabei war auch Trainer Jan Schroer, der erst vor zwei Wochen zum Trainerteam dazugestoßen ist. Er betreute zusammen mit Frieda Kipp den kleinen RHTC-Tross. Im ersten Spiel ging es die starke Mannschaft aus Georgsmarienhütte. Schnell lag der RHTC zurück und am Ende war das Spiel mit 0:3 verloren. Noch schwerer hatten es die jungen RHTCer gegen den THC Münster. Gegen diesen Gegner hieß es am Ende 0:7. Torhüter Tiberius Wellemeyer hielt mit tollen Paraden die Niederlage noch in Grenzen. Trainerin Frieda Kipp hob noch Mathilda Fischer-Mißfelder in der Verteidigung und Stürmer Henry Ernst heraus, sah bei allen Spielern eine hohe Motivation. Ihr Kollege Jan Schroer ergänzte: "Die Freude am Spiel stand im Vordergrund. Ich konnte die Kinder besser kennenlernen und wir haben einige Ansätze für die zuküftige Trainingsarbeit gesehen."

Besser lief es für die männliche Jugend mU14. Sie konnten souverän mit 3:0 gegen den HC Herne gewinnen, mussten aber auch in eine verdiente 0:4 Niederlage gegen den Turnierfavoriten HC Buer einwilligen. Aufgrund der kurzfristigen Absage des TuS Iserlohn wurde noch ein Freundschaftsspiel gegenden Bochumer HV05 eingefügt. Dieses wurde ebenfalls gewonnen, am Ende hieß es 4:1 für die Mannschaft des Trainerteams Malte Kock, Christoph Schnatz und Wiebke Kock. Leider haben Krankheitsfälle dieser Mannschaft zugesetzt, ansonsten wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.

Die weibliche Jugend wU14 kam im Heimspiel gegen HTC Essen-Kupferdreh mit 0:9 unter die Räder. Etwas besser lief es für die weibliche Jugend wU16. Sie verloren nur knapp mit 0:1 gegen den HC GMHütte.