Damen gewinnen Spitzenspiel

6:5 Sieg beim Aufstiegskandidaten ETB SW Essen

Am Sonntagabend waren die Damen des RHTC Rheine zu Gast beim punktgleichen Aufstiegskandidaten ETB Essen. 

Das Spiel begann hektisch. Die Damen aus Essen machten von Beginn an Druck und ließen der Rheinenser Abwehr nur wenige Möglichkeiten den Ball nach vorne zu spielen. Nur wenige Minuten nach dem Anpfiff konnten sie das erste Tor erzielen. Die Damen aus Rheine versuchten im  schnellen Spiel gegenzuhalten, wurden aber kurze Zeit später erneut ausgekontert, sodass die Essener Damen die Führung auf 0:2 ausbauen konnten. Trainer Nils Kleikamp forderte die Damen auf, den Kopf nicht hängen zu lassen und konzentriert weiter zu spielen. Lea Fischer konnte daraufhin nach einem eingeleiteten Konter durch den Rheinenser Sturm um Rabea Feldhaus und Nele Heuwes das erste Tor für Rheine erzielen und durch einen Schlenzer auf 1:2 zu verkürzen. Das Tor brachte den Rheiner Damen Mut, doch konnten sie im sehr offensiven System der Essenerinnen keine weiteren Torchancen nutzen und mussten noch vor der Halbzeit zwei weitere Gegentreffer einstecken. 

In der Halbzeitpause fand Trainer Nils Kleikamp motivierende Worte und appellierte an seine Spielerinnen kurze Wege zu gehen und gemeinsam die Torchancen zu erspielen. 

Schon kurz nach der Pause konnten die Rheinenserinnen durch einen präzise gespielten Pass von Abwehrspielerin Jasmin Lühn auf Nicola Dolleck das 2:4 erzielen. Das defensive System des RHTCs stand in der zweiten Halbzeit besser, doch konnten die Essenerinnen dieses erneut überwinden und bauten den Vorsprung weiter aus. Kurz danach wurde der Heimmannschaft ein Siebenmeter zugesprochen, welchen Torfrau Pia Lühn überragend parierte. Die in der Halbzeit besprochene Taktik wurde im Aufbauspiel der Rheinenserinnen umgesetzt und so war es Svea Dannemann, die nach einem Zusammenspiel mit der Abwehr den Spielstand auf 3:5 verkürzen konnte. Kurz darauf konnte auch Stürmerin Rabea Feldhaus die gegnerische Abwehr überwinden und erzielte einen weiteren Anschlusstreffer. Die Damen des RHTCs spielten konzentriert weiter, sodass sich immer mehr Konterchancen ergaben. Svea Dannemann konnte nach einem schnellen Alleingang den Ausgleich erzielen. Die Essener Mannschaft wurde immer weiter in ihre eigene Hälfte gedrängt und so traf ebenfalls Svea Dannemann wenige Minuten vor Schluss den Führungstreffer zum 6:5. in der letzten Minute der Spielzeit kam es noch zu einer kurzen Ecke für die Heimmannschaft. Diese führte aber nicht mehr zu einem Tor, sodass die Damen des RHTC Rheine das Spiel mit dem Endstand von 6:5 gewannen. Durch diesen Sieg haben sie ihre Führung in der Tabelle mit einem Abstand von drei Punkten auf Essen aufgebaut. Am nächsten Sonntag gilt es diese Führung gegen den Bochumer HV 05 weiter auszubauen. Anstoß ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle der Kaufmännischen Schulen.