Über 100 Teilnehmer beim Klick-Klack-Hockeycup

HC Hope setzt sich im Finale mit 4:2 durch.

Bei bestem Hockeywetter fand am Sonntag die achte Auflage des Klick-Klack-Hockeycups auf der Platzanlage des RHTC Rheine statt. Erstmals in der Geschichte konnten die Organisatoren mehr als 100 Anmeldungen entgegennehmen. Getreu dem Motto des Hockeycups „Spieler gegen Trainer, Mädel gegen Bub, jung gegen alt und vor allem Eltern gegen Kinder“ wurden 22 sehr gemischte Mannschaften eingeteilt. Maren und Jule waren mit 10 Jahren die jüngsten Teilnehmer und damit fast 50 Jahre jünger als die ältesten Spieler. Dieser Altersunterschied, aber auch der Klassenunterschied zwischen Hockeycracks und Eltern, die noch niemals einen Hockeyschläger in der Hand hielten, macht den besonderen Reiz des Turniers aus.

Während des siebenstündigen Turniers musste die Turnierleitung um Sabine Rehr insgesamt 87 Spiele über die Bühne bekommen. Aufgrund des guten Wetters kamen viele Zuschauer zu den Spielen und feuerten ihre Mannschaften lautstark an.

Auf insgesamt vier Spielfeldern wurde über Vorrunde, Viertel- und Halbfinale der Sieger ausgespielt. In einem hochklassigem und spannendem Finale setzte sich letztendlich der HC Hope gegen JBG mit 4:2 Toren durch. Dritter wurde die Mannschaft der Sunshine Schlenzer.

Bei der Wahl zum besten Spieler, bzw. zur besten Spielerin lagen am Ende Alicia Faesing (aus der weiblichen Jugend) und Ralf Fink (Elternhockey) vorne. Beide wurden mit einem kleinen Präsent geehrt.

Für alle Beteiligten war es ein rundum gelungenes Turnier, bei der Spaß und Geselligkeit im Vordergrund standen und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Hockeyfamilie gestärkt wurde.