Berichte von den Jugendspielen am Wochenende 09./10.11

Der Start in die Hallensaison ist geglückt.

Die Knaben C sind noch ohne Punktverlust

Das erste Turnier der Knaben A (U14) beim THC Münster stand unter keinem guten Stern, denn im Vorfeld gab es einige krankheitsbedingte Absagen und so traten lediglich acht junge Hockeyspieler den Weg nach Münster an.

Im ersten Spiel gegen den Osnabrücker SC stand die Abwehr um den am gesamten Spieltag herausragenden Keeper Henning Wilde sehr sicher und ließ fast keine Torchance zu. In der Offensive konnten jedoch die wenigen Chancen nicht in Tore umgemünzt werden, so dass es am Ende 0:0 hieß. Im zweiten Spiel gegen die SG Werne/ Hamm machten es die Jungs in der Offensive besser, jedoch dauerte es bis zur letzten Spielminute, bis Jasper Koch nach Vorarbeit von Elias Grünewald zum hochverdienten 1:0 einschieben konnte.

Im letzten Spiel traf man auf den Dauerkonkurrenten aus Münster, der als leichter Favorit ins Spiel ging. Der RHTC spielte defensiv, so dass Münster nur vereinzelt den Weg in den Schusskreis der Rheinenser fand. In der zweiten Hälfte hatte sich Münster etwas besser auf die defensive Spielweise der RHTCer eingestellt, jedoch wurden die Torschüsse allesamt durch Henning Wilde im Tor vereitelt. Damit konnte der RHTC am Ende etwas glücklich einen Punkt festhalten und steht aktuell mit fünf Punkten ungeschlagen auf dem dritten Platz.

„Kompliment an die Mannschaft, die Jungs haben ihre Vorgaben gut erfüllt!“ war das Fazit von Trainer Torsten Koch und sein Kollege Joaquim da Costa brachte es auf den Punkt: „Mit nur einem erzielten Tor haben wir an diesem Tag die maximale Ausbeute geschafft!“

Auch die Knaben B (U12) durfte zum ersten Mal in der Hallensaison um Punkte kämpfen. Vor heimischem Publikum erzielten sie eine ausgeglichene Bilanz mit einem Sieg und einer Niederlage.

Gegen den TV Jahn Oelde war die Mannschaft von Jan Laukötter von Anfang an hellwach und setzte Oelde stetig unter Druck. So stand am Ende ein verdienter und ungefährdeter 2:0 Erfolg.

Schwieriger sollte es gegen den HC Velbert werden. Gegen den Endrundenteilnehmer des letzten Jahres geriet der RHTC schnell in Rückstand. Beim Pausenpfiff lag man bereits 0:5 hinten. Das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit. Der RHTC war mittlerweile gleichwertig, hatte aber bei den eigenen Chancen etwas Pech. Velbert konnte hingegen noch ein weiteres Tor zum 6:0 Endstand erzielen.

Trainer Laukötter war trotzdem mit dem ersten Auftritt seiner Jungs zufrieden: "Bis auf die erste Halbzeit gegen Velbert haben wir sehr ordentlich gespielt."

Die Knaben C (U10) konnten gleich zwei Siege auf dem Hallenparkett erringen. Verstärkt durch gleich vier Spielerinnen der Mädchen C (Luna Weber, Jette Kipp, Johanna Kessen und Tomke Eilers) konnte das Team aus Rheine richtig überzeugen. Im ersten Spiel gegen den TV Jahn Oelde tat sich die jungen Rheinenser noch etwas schwer. Erst nach einer Leitungssteigerung in der zweiten Halbzeit wurde ein 5:3 Sieg eingefahren. Torhüterin Jette Kipp entschärfte gleich drei von vier Penalties. Deutlich besser lief es gegen den HC Georgsmarienhütte. Gegen den überforderten Gegner erzielte die Mannschaft von Trainer Achim Winnemöller einen auch in dieser Höhe verdienten 8:0 Sieg.

Mit diesen Siegen setzt sich der RHTC vorerst an die Tabellenspitze, muss allerdings noch gegen die sehr starken Teams aus Münster und Bielefeld antreten.