Herren erneut mit knapper Niederlage

5:6 gegen Oberligaabsteiger Oelde

Am vergangenen Sonntag traf die erste Herrenmannschaft des RHTC Rheine auf den TV Jahn Oelde. Da Oelde im letzten Jahr noch eine Klasse höher spielte, gingen die Gäste leicht favorisiert in die Partie. Rheine gab dennoch alles, um die ersten Punkte der Saison zu holen, nachdem diese bei der 5:6 Auswärtsniederlage am vorangegangenen Spieltag nur knapp nicht geholt werden konnten.
Zu Beginn des Spiels war Oelde allerdings drückend überlegen. Die Rheinenser konnten sich nur durch lange Bälle, die häufig keinen Abnehmer fanden, befreien. Schließlich ging Oelde verdient durch einen guten Schuss und eine verwandelte Strafecke mit zwei Toren in Führung. Mitte der ersten Halbzeit hatte Rheine sich dann an das ungewohnte Spielverhalten der Gegner gewöhnt und kam zu den ersten Chancen. So war es Noah Wetzel, der einen Ball der Oelder Verteidiger abfangen konnte und souverän durch die Beine des Torhüters den Anschlusstreffer erzielte. Nach einem misslungenen Querpass in der Rheiner Verteidigung erzielte Oelde allerdings direkt darauf das 3:1. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war das Spiel nun ausgeglichen. Kurz vor Pausenpfiff legte Max Schulte eine Strafecke auf Noah Wetzel quer, der zum erneuten Anschluss traf.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin ausgeglichen. Simon Gärthöffner setzte sich nach wenigen Minuten stark im Kreis durch und erzielte den Ausgleich. Kurz darauf war wieder Oelde am Zug. Die Gäste erzielten per Strafecke das 4:3. Mitte der Halbzeit spielte Max Schulte dann einen starken Pass auf Noah Wetzel, der durch seine eigenen Beine seinen dritten Treffer des Tages erzielte. Kurz darauf ging Rheine erstmals in Führung. Nils Kleikamp behauptete den Ball im Kreis und ließ die gesamte Oelder Mannschaft inklusive Torhüter aussteigen bevor er den Ball über die Torlinie schob. In der Folge entwickelten sich hektische Schlussminuten. Zunächst folgte der Ausgleich der Gäste. Danach wurde das Spiel auch für die Schiedsrichter sehr unübersichtlich. Eine umstrittene Strafecke nutzten die Oelder letzten Endes zur 6:5 Führung. Rheine schmiss die letzten paar Minuten noch einmal alles nach vorne, doch das Tor blieb aus. Nils Kleikamp schoss 30 Sekunden vor Ende knapp neben den Pfosten.
Nach drei Spielen steht Rheine nun weiterhin ohne Punkt da. Dieses entspricht nicht ganz der Leistung der jungen Mannschaft. Nun müssen so langsam die ersten Punkte am nächsten Samstag in Mülheim geholt werden.