Berichte von den Jugendspielen 03./04.10.

MäB verlieren ihr erstes Großfeldspiel, WJB zum Saisonabschluss mit 3:0 Sieg.

Spielszene aus dem Spiel der WJB (dunkle Trikots) gegen GMHütte

Die Mädchen B (U12) des RHTC Rheine durften zum Abschluss der Saison den Soester HC begrüßen. Eigentlich spielt diese Altersklasse auf dem Kleinfeld. Da aber beide Mannschaften im bedeutungslosen letzten Spiel alle Mann (Mädchen) an Bord hatten, einigten sich die Trainer auf ein Großfeldspiel. Dass es für beide Mannschaften Neuland war, merkte man in den ersten Minuten. Etwas zerfahren mussten sich die jungen Mädels erst mit den neuen Ausmaßen des Spielfeldes vertraut machen. Aber mit zunehmender Spieldauer gelang es immer besser. Allerdings hatten die älteren Mädchen aus Soest die Umstellung besser verkraftet und konnten zwei Tore erzielen. Aber die jungen Damen vom Emsufer stellten sich immer beser auf Feld und Gegner ein, schafften aber leider nicht mehr den Anschlusstreffer. Das Trainerduo Noah Wetzel und Louisa Gamm waren dennoch zufrieden mit ihrem Team: "Für das erste Großfeldspiel war es ganz ordentlich. Es war ein netter Saisonabschluss!"

Das allerletzte Saisonspiel der RHTC-Jugend hatte die weibliche Jugend B (U16) am Sonntagabend. Gast war Nachbar HC Georgsmarienhütte. Weil der Gast in der Feldsaison alle Spiele gewonnen hatte, gingen sie als leichter Favorit ins Spiel. Aber die Mannschaft von Trainer Thomas Wasiela versteckte sich nicht und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Dass das Spiel am Ende mit 3:0 an den RHTC ging, fasste Thomas Wasiela zusammen: "Wir waren in der Offensive ein wenig cleverer und haben unsere Torchancen genutzt. Ansonsten war es ein Spiel auf gleichem Niveau. Chancen auf Tore waren hüben wie drüben vorhanden."