RHTC Herren bleiben am Ball

Erster Auswärtssieg beim 9:3 in Soest.

Am Sonntag, den 28.11.2021 bestritten die 1. Herren des RHTC Rheine ihr 3. Spiel in dieser Saison. Frisch gestärkt durch den vergangenen 10:2 Erfolg vor heimischer Kulisse führte es die Mannschaft um Spielertrainer Simon Gärthöffner nach Soest. Auch bei diesem Spieltag mit dem klaren Ziel, den nächsten Sieg einzufahren.

Wie auch in den vergangenen Spielen startete Rheine mit einem offensiven Pressing. Die dünn besetze Mannschaft von Soest antwortete mit einer defensiv ausgelegten Taktik. Dies hatten Betreuer Ansgar Pomp und Simon Gärthöffner vorhergesehen und ihr Team in den vergangenen Trainingseinheiten bestens auf diese Situation vorbereitet. Bereits im ersten Viertel machte sich das Training bezahlt, als Simon Gärthöffner den Ball nach einem Querpass in das Tor des Gegners schieben konnte (8.). Nur wenige Minuten später gelang es Felix Hecking-Veltman die Führung auf ein 2:0 zu erhöhen (12.).

Die Mannschaft von Soest wurde stetig aktiver und versuchte immer häufiger, mit langen Pässen aus der Verteidigung die Stürmer in Szene zu setzen. Diese Bemühungen waren alsbald erfolgreich - zu Beginn des zweiten Viertels fiel der vermeintliche Anschlusstreffer zum 2:1. Rheine spielte aber weiterhin offensiv, wodurch immer häufiger Kreiseintritte über die Flügel gelangen. So war es erneut Simon Gärthöffner, der die Kugel nach einem starken Anspiel im Tor der Gegner unterbringen konnte (26.).

Das Spiel nahm weiter an Fahrt auf und wurde, durch an beide Mannschaften verteilte Karten, angeheizt. Soest wusste die Unruhe zu nutzen und traf kurz vor der Halbzeit zum 3:2. Die Antwort des RHTC ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Wenige Minuten später trifft Noah Wetzel mit einem gekonnten Lupfer über den liegenden Torwart zum 4:2 (27.).

Das Fazit der Halbzeitansprache der Trainer des RHTCs: „Wir werden erfolgreich sein, wenn wir unseren Streifen spielen.“ Nach diesem Motto und mit der Führung im Rücken startete die Mannschaft aus Rheine in die zweite Hälfte des Spiels. RHTC begann abermals offensiv, war jetzt aber deutlich klarer im Aufbauspiel und in den Aktionen vor dem Tor. Zudem wurde Soest immer hektischer und tendierte häufiger zu groben Fouls, die die Schiedsrichter mit Platzverweisen ahndeten. Zwischenzeitlich spielte die Mannschaft von Soest mit nur drei statt fünf Feldspielern.

Diese Überlegenheit nutzte der RHTC und in wenigen Minuten trafen Noah Wetzel (36.), Max Schulte (38.), Nils Kleikamp (41.), Henning Pomp (44.) und Felix Hecking-Veltman (51.) insgesamt fünf Mal das Tor der Gegner. Wenige Minuten vor dem Abpfiff des Spiels gelang es Soest, den Rückstand zu verkürzen. Danach ließ die Verteidigung von Rheine nichts mehr anbrennen, wodurch die Mannschaft am Ende einen 9:3 Sieg für sich verbuchen konnte.

Ein Spiel, welches der RHTC nicht zuletzt durch sein souveränes Auftreten und die Geduld im Aufbauspiel entscheiden konnte. Kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen die 3. Mannschaft des THC Münster an (Anschlag 18:00 Uhr Kfm Schulen). Das klare Ziel: Die Fortsetzung der Siegesserie!

Torschützen RHTC: Simon Gärthöffner (8., 25.), Felix Hecking-Veltman (12., 51.), Noah Wetzel (27., 36.), Max Schulte (38.), Nils Kleikamp (41.), Henning Pomp (44.)